Abschluss der 8. Team-Cup-Runde mit Siegerehrung

Nach 17. Spielabenden über die Wintersaison endete der “SHP-Team-Cup” unter dem Schirmherr und Sponsor Burkhard Stöver
am Freitag, den 09.03.2018 mit “Freien Spielen”, der Siegerehrung und einem warmen Büfett.
Burkhard Stöver dankte “seinem Turnierleiter” Jörg Hahn für sein Engagement und der Vereinswirtin Brigitte Gronwald , für das “leibliche Wohl.” Neben den gestifteten Pokalen verteilte er auch kleine Geschenke an die Teilnehmer.
Ebenfalls ein großes Dankeschön , verbunden mit einer Flasche Sekt, richtete  der ehemalige Vorsitzender Kurt Werner an die “Ausrichter” und führte an, dass ihm diese abschließende Geste am Herzen lag.

NochZum Spielmodus:

Die Spieler(innen) verteilen sich auf 12 Mannschaften, wobei deren Vertreter teilweise auch aus verschiedenen Vereinen stammen, die sich u.a. „besondere Teamnamen“ gegeben haben. Sie müssen vom Lebensalter im 2er Team bei den Herren zusammen mindestens 110 Jahre, bei den Damen 100 Jahre alt sein.
Die vereinsübergreifende Spielrunde mit Einzel- und Doppelmatches, für 2-5 Spieler pro Mannschaft über dieWintersaison jeweils Freitag abend  ausgespielt.
Turnierleiter Jörg Hahn hatte die teilnehmenden Mannschaften dieses mal  erstmals in 2 Leistungsgruppen eingeteilt, woraus sich am Ende die Gruppensieger,Auf- und Absteiger ergaben.

Sieger LIGA I :

Vierlinge aus Nordenham : Rainer Indorf , Heinz Gulch, Bernd Markowsky,Karl Brandes

2. SHP TEAM II aus Bremen mit Burghard Stöver und Bernd Möhlmann
3. SHP TEAM I aus Hude mit Hartmut Timmermann und Hans – Jörg Hahn

Absteiger Herren 70 aus Hude

Sieger LIGA II:

Netzroller : Walter und Heino Helms, Heiner Borchers, Dirk Lohmann und Wolfgang Paetsch

2.Platz TVL Herren 55 Lehmwerder : Werner Ammermann, Pezer Krieg, Harry Pietsch und Wolfgang Böning
3. Platz die wilden 50 er Wildeshausen:  Axel Sator und Jürgen Brüderle

 Aufsteiger Netzroller aus Bremen

Turnierleiter Jörg Hahn dankt dem Sponsor Burkhard Stöver.

 

 

 

 

 

 


Sieger Liga I: Die Vierlinge aus Nordenham, v.l.: Karl Brandes,Bernd Markowsky,Rainer Indorf, es fehlt: Heinz Gulch