Jährliche Mitgliederversammlung am 02.03.2017

Vorstand

Heinz

Mitgliedergewinnung und Bauvorhaben standen im Vordergrund der jährlichen Mitgliederversammlung des HTV am 04.03.2017 mit 33 Personen im Vereinsheim„Big Point“. Die Mitgliederanzahl von 221 Personen hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht verringert.

Der demografische Wandel bewirkt bei vielen Vereinen , wie auch beim HTV, eine Überalterung im Mitgliederbestand. Nach einer Analyse durch Vereinsmitglied Jochen Koberg verstärkt der Verein seine Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung und Belebung des Vereinslebens. Vereinsvorsitzender Kurt Werner spricht von einer Aufbruchsstimmung im Verein. So erfolgen Kooperationen mit Schulen und Kindergärten, Intensivierung der Jugendförderung und Förderung der Herrenmannschaften.
Das Trainerteam wurde durch Neil Taylor verstärkt, welches auch die Ferienspaßaktion unter Mithilfe von Vereinsmitgliedern übernimmt, die diesmal an 5 aufeinanderfolgenden Tagen angeboten wird.
Alle Trainer bieten zudem für jedermann eine kostenlose Trainerstunde an.
Weiterhin ist im Vereinsheim WLAN-Empfang eingerichtet worden.
Am 22.4.2017, 14.00 – 18.00 Uhr, richtet der Verein unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“ einen „Tag der offenen Tür aus, wo u.a. Schnuppermitgliedschaften angeboten werden.

Sportwart Werner Stenkamp zieht eine sportliche erfolgreiche Bilanz bei den 9 Teams im vergangenen Sommer und verweist auf die Vizemeisterschaften der Damen 50 (Nordliga), Damen 30 I (Regionsklasse), Herren 1 (Bezirksklasse), Herren II (Regionsklasse) und Herren 70 (Bezirksliga).
In der Wintersaison waren 5 Teams gestartet, wobei die Damen 50 in der Regionalliga Nord einen 2. Platz errangen.
Er hebt weiter den 2. Platz von Edeltraud Horstmann bei den Norddeutschen Meisterschaften der Senioren und den dortigen Sieg in der Nebenrunde von Gaby Ulrich hervor.
In der Sommerrunde starten 8 Erwachsenen-Teams.
Weiterhin erfolgreich laufen im Verein der „Klostercup“ und der „Teamcup“.
Letzterer wird gesponsert von der SHP-Management GmbH Bremen, Schirmherr Burghard Stöver.

2. Sportwart Michael Koberg berichtet von den 5 durchgeführten Leistungsklassenturnieren, die er zusammen mit seinem Bruder Jochen Koberg ausrichtete. Dabei waren die Huder Open im letzten Jahr mit 64 Teilnehmern, darunter Regionalligaspieler, das Highlight.

Bei den Vereinsmeisterschaften siegten:
Bei den Damen im Doppel: Marie-Louise Zieger und Sandra Hopp
Herren: Felix Lingenau und Moritz Tschörtner
Einzel Herren bis 40 Jahren: Moritz Tschörtner
Einzel Herren 50-70 J.: Helmut Punke
Erfreulich war bei der Trainingsteilnahme der Herren und Punktspielen die Beteiligung leistungsstarker Jugendlicher.

Jugendwart Jens O’Brien berichtet u.a. über Inhalte der Kooperationen, der Ferienspassaktion und das Angebot eines „Tennis-Camps“ für Kinder/Jugendliche sowie die Durchführung einer Kids-Olympics.
Die Punktspielteams konnten in der vergangenen Saison keine vorderen Plätze belegen. In der kommenden Saison sind die Junioren A,B und C gemeldet.
Als gute Einrichtung hat sich das regelmäßige Trainertreffen mit den Jugendwarten erwiesen.
Weiterhin wird die Jugendabteilung das Konzept „Talentino-Club“ des NTV für Kinder und Jugendliche übernehmen.

Anlagenwart Edo Addicks hebt das Bauvorhaben Erneuerung der Hallengiebelwand hervor. Dabei erläutert er auch die Notwendigkeit der Installation einer neuen Hallenheizung, wozu der Vorstand zur Zeit fachlichen Rat einholt.

Kassenwartin Gerlinde Werner präsentiert einen gesunden Haushalt , der bauliche Maßnahmen zulässt. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Claus Müller und Monika Saat und anschließender Entlastung stellt sie den neuen Haushaltsvoranschlag vor, der die Sanierung der Hallengiebelwand einschließt. Auf Antrag des Vorstandes wird diesem einstimmig stattgegeben.

Monika Saat verbleibt im Amt als Kassenprüferin, als weiterer Kassenprüfer wird Heinz Weißgerber gewählt.

Michael Koberg ist im Vorstand bereits kommissarisch als 2. Sportwart tätig und wird von der Versammlung nunmehr formell einstimmig formell in das Amt gewählt.

Erneut werden dem Antrag auf 6 Arbeitsstunden und 3 Arbeitsstunden bzw. einer Ersatzgebühr zugestimmt.

Ein kleines Geschenk erhält Elvira Precht ,die leider nicht anwesend sein konnte, für ihre 25 jährige Mitgliedschaft im Verein .
Abschließend stellt der Vorsitzende die jahrelange, intensive und selbstlose Betreuung der sogenannten „Herrendoppelspaßrunde“ montags und donnerstags durch Heinz Weißgerber heraus. Mit den Worten „Dein Engagement ist einzigartig“ übergibt er als Dankeschön eine Flasche Sekt.