Vereinsmeisterschaft

 

Huder Tennisverein kürt Vereinsmeister 2017

v.l.: Andreas Dyll, Julia Bessonova,Stefan Meyer,Daniela Lablack,Jochen Koberg,Michael Koberg, Jamiro Timmermann,Hagen Vienenkötter,Michael Helmers und Moritz Tschörtner.


Am vergangenen Samstag stand beim Huder Tennisverein der Finaltag der diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Programm. Leider spielte das Wetter nicht besonders gut mit, sodass die Halbfinal- und Finalspiele in die Halle verlegt werden mussten.

Gestartet wurde um 9:30 Uhr mit den Halbfinalspielen der Herren. Hier standen sich Moritz Tschörtner und Michael, als auch Hagen Vienenkötter und Michael Helmers gegenüber. Tschörtner und Vienenkötter marschierten ohne Niederlage durch ihre jeweiligen Gruppen und auch Helmers und Koberg mussten sich nur den Gruppensiegern in engen Duellen geschlagen geben. Im ersten Halbfinale konnte sich Tschörtner, der gewohnt nahezu fehlerfrei agierte, gegen Koberg mit 6:2, 6:2 durchsetzen. Im zweiten Halbfinale zwischen Vienenkötter und Helmers ging es äußerst eng zu, doch am Ende konnte Helmers das Spiel mit 6:4, 6:4 für sich entscheiden. Im Finale standen sich somit Michael Helmers und Moritz Tschörtner gegenüber, die sich schon im gruppeninternen Duell einen harten Kampf geliefert hatten. So sollte es auch diesmal sein, doch auch hier war Helmers am Ende mit 6:4, 6:4 der glückliche Gewinner. Im Spiel um Platz 3 zwischen Vienenkötter und Koberg musste der Matchtiebreak entscheiden. Koberg lag zuerst schnell mit 5:2 in Führung, jedoch könnte Vienenkötter wie aus dem Nichts 5 Spiele in Folge gewinnen und damit den Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz machte es Koberg jedoch besser und holte sich diesen mit 6:2. In einem sehr engen Match-Tiebreak setzte sich Koberg am Ende dann doch mit 5:7, 6:2 und 10:8 durch.

Im Anschluss an die Herren fand das Doppelfinale der Herren stand. Hier standen sich die Doppelpaare Stefan Meyer/Andreas Dyll und Jochen Koberg/Michael Koberg gegenüber. Im ersten Satz lagen Koberg/Koberg schnell mit 3:0 vorne, jedoch kämpften sich Meyer/Dyll zurück, verloren aber am Ende den Satz mit 4:6. Im zweiten Satz konnten Koberg/Koberg es dann eindeutiger gestalten und holten sich den Sieg mit 6:4, 6:2. Das Spiel um Platz 3 gewannen Hagen Vienenkötter und Jamiro Timmermann, da ihre Gegner nicht antreten konnten.

In der Damenkonkurrenz wurde eine Dreiergruppe im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgespielt. Hier konnte Julia Bessonova ihre zwei Spiele gewinnen. Gegen Daniela Lablack setzte sie sich mit 3:6, 6:4 und 10:8 durch und siegte auch gegen Birgit Sellerberg mit 6:2, 6:0. Daniela Lablack konnte ebenfalls gegen Birgit Sellerberg mit 2:6, 6:3 und 10:4 gewinnen und sicherte sich somit den 2. Platz.

Trotz des Regens konnten alle Spiele durchgezogen werden und die Vereinsmeister 2017 ermittelt werden.

Text und Bild: Michael Koberg